1894-2019: Wir feiern 125 Jahre!

Auf den Tag genau 125 Jahre nach der Gründung des Evangelischen Diakonievereins feiern wir Jubiläum. Genau am Gründungstag, denn am 11. April 1894 wurde der Evangelische Diakonieverein vom Theologen Friedrich Zimmer und Vertreterinnen der kirchlichen Frauenbewegung gegründet. Das Ziel des Vereins war damals sehr fortschrittlich: In eigenen Ausbildungsstätten sollten Frauen zur Ausübung eines Berufes im Bereich der Diakonie qualifiziert werden. Dadurch sollte gewährleistet werden, dass sie sozial und finanziell sichergestellt sind. Außerdem sollte der großen sozialen Not in allen gesellschaftlichen Bereichen begegnet werden. Und da war klar: Das geht nur mit einer entsprechenden Qualifikation, also braucht es Bildung, um für andere gute Arbeit leisten zu können. Christliche Pflege und menschliche Zuwendung – dafür steht seit nunmehr 125 Jahren die deutschlandweite Gemeinschaft, die etwa 1800 Diakonieschwestern und Diakoniebrüder umfasst und ihren Sitz in Zehlendorf hat.

Das 125jährige Jubiläum wird am Gründungstag, dem 11. April, mit einem Festtag in Berlin an gefeiert. Er beginnt von 11 bis 12.30 Uhr mit einem Fest und Einsegnungsgottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz. Die Predigt hält Diakonie-Präsident Ulrich Lilie. Anschließend geht es weiter von 13 Uhr bis 14.30 Uhr mit einem Mittagsimbiss in der Berliner Urania. Dieser geht über von 14.30 bis 17 Uhr in die Jubiläumsfeier im Humboldtsaal der Urania mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Dr. Eckart von Hirschhausen und Christine Vogler, der stellvertretenden Präsidentin des Deutschen Pflegerates. Moderiert wird die Veranstaltung von der Rundfunk und Fernsehbeauftragten der EKBO, Barbara Manterfeld-Wormit.

Übergabe eines Positionspapiers an Gesundheitsminister Spahn

Beim Jubiläumsfest zum 125-jährigen Bestehen des Evangelischen Diakonievereins wurde Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein Positionspapier zur Pflege präsentiert.

Schwestern der Diakonischen Gemeinschaft Berlin-Zehlendorf sowie der Vorstand wollten anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Vereins die Positionen des Evangelischen Diakonievereins zur „Situation der beruflichen Pflege in Deutschland“ an den Gesundheitsminister übergeben. Er musste kurzfristig absagen, so wurde es den 700 Gästen präsentiert und soll ihm später persönlich überreicht werden.

Weiterlesen…


Predigt von Diakoniepräsident Ulrich Lilie

Steh auf, nimm dein Bett und geh
Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hielt bei unserem Fest- und Einsegnungsgottesdienst am 11. April 2019 in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche die Predigt über die Geschichte von der Heilung des Gelähmten am Teich Bethesda. Dabei fand er interessante diakonische Bezüge und attestierte dem Diakonieverein, dass es ihm seit über 125 Jahren gelänge „immer wieder Phasen der Lähmung zu überwinden“. „Ich bin sicher, dass Sie diese Wandlungen ohne die Impulse dieser jesuanischen „Steh auf, nimm dein Bett und geh hin.“-Energie nicht geschafft hätten“, rief er dem Diakonieverein zu.
Weiterlesen…


Oberin Ursula von Dewitz, VAUDE und der Jubiläumsrucksack

Was hat ein Rucksack mit unserem 125jährigen Jubiläum zu tun? Es ist die Geschichte des Vereins, die uns zu einem Jubiläums-Rucksack inspiriert hat. Denn die Firma, die den Rucksack mit unserem Vereins-Logo für uns exklusiv produziert, gehört der Familie von Dewitz. Die ehemalige Vorstandsoberin Ursula von Dewitz war die Großtante von Antje von Dewitz, der heutigen Geschäftsführerin von VAUDE.
Weiterlesen…



Bundesgesundheitsminister Jens Spahn © BMG

Grußwort und Videobotschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Dass wir bestmögliche Gesundheitsversorgung für jeden, jederzeit bereithalten, ist ein großes soziales Versprechen in unserer Gesellschaft, an dem Millionen Beschäftigte unseres Gesundheitswesens jeden Tag mitwirken. Weiterlesen…

Videobotschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Ganz kurzfristig musste Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seine Teilnahme an unserer Jubiläumsfeier am 11. April 2019 in der Berliner Urania absagen. Doch er sprach uns ein sehr individuelles über siebenminütiges Grußwort, das per Video ausgestrahlt und mit Applaus bedankt wurde.
Wer nicht dabei war oder es sich gerne noch einmal ansehen möchte, kann dies hier tun…



Ulrich Lilie © Diakonie/Thomas Meyer

Grußwort von Diakoniepräsident Ulrich Lilie

Als 1894 Vertreterinnen der deutschen Frauenbewegung gemeinsam mit dem evangelischen Theologen Friedrich Zimmer den Vorläufer des heutigen Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf gründeten, hatte in Deutschland noch nie ein Mädchen Abitur gemacht, waren die Universitäten Männerdomänen, das Frauenwahlrecht eine Utopie und berufstätige bürgerliche Frauen eine Ausnahme. Weiterlesen…



Dr. Eckart von Hirschhausen und Jan Dreher


Christine Vogler


Programm des Festtags 11. April 2019

11 bis 12:30 Uhr Festgottesdienst und Einsegnungsfeier in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
Predigt: Diakonie-Präsident Ulrich Lilie
13 Uhr bis 14:30 Uhr Mittagsimbiss in der Urania
14:30 bis 17 Uhr Jubiläums-Feier im Humboldtsaal der Urania
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Autor, Kabarettist, Moderator und Gründer der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN
Christine Vogler, stellvertretende Präsidentin des Deutschen Pflegerates und Trägerin des Berliner Frauenpreises 2018
Moderation: Barbara Manterfeld-Wormit, Rundfunk- und Fernsehbeauftragte der EKBO
18 bis 22 Uhr „Familienfeier“ im Heimathaus
„Feiern bis unters Dach“ mit Schwestern, Brüdern, Mitarbeitern des Diakonievereins und seiner Tochterunternehmen sowie Familienangehörigen. Anschließend kann im Club18 in Zehlendorf weitergefeiert werden.

Pressemitteilungen

Mo 4. März 2019
Topfgucker Bischof Markus Dröge bei der milaa

Veranstaltungen

Unsere “Zehlendorfer Impulse” sind quartalsweise stattfindende Veranstaltungen: Interessante Persönlichkeiten, spannende Themen, anspruchsvolle und inspirierende Abende. Weiterlesen…


Stellenangebote

Volltextsuche

×

×

×

×

×

×