Expert*innen für Menschen mit Demenz

Mi 17. Februar 2021

Die 144-stündige Zusatzqualifikation ist konzipiert für Pflegefachkräfte und Therapeuten bundesweit in Gesundheitseinrichtungen. Start ist am 26. April 2021 im Kompetenzzentrum Bildung des Evangelischen Diakonievereins in Zehlendorf.

Mit der zunehmenden Zahl älterer Menschen in Deutschland gibt es auch immer mehr Patientinnen und Pati-enten in Gesundheitseinrichtungen, die an einer Demenz leiden. Ein Klinikaufenthalt kann für Patienten mit Demenzerkrankungen sehr belastend sein. Die Orientierung fällt ihnen schwer; häufig verstehen sie nicht, was mit ihnen und um sie herum geschieht. Mit einer Zusatzqualifikation zu „Expert*innen für Menschen mit Demenz in Gesundheitseinrichtungen“ sollen Pflegende und Therapeut*innen die nötigen Kompetenzen erwerben, um diese Patient*innen besser begleiten zu können.

Der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. hat gemeinsam mit dem Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) und der AOK Nordost die Zusatzqualifikation 2015 ins Leben gerufen. Seitdem haben 66 Pflegefachkräfte von 33 Einrichtungen aus ganz Deutschland diese berufsbegleitende Schulung durchlaufen. Die meisten Expert*innen kommen aus Pflegeberufen. Zunehmend lassen sich auch Physiotherapeut*innen, Logopäd*innen und Notfallassistent*innen ausbilden.

Constanze Schlecht, Vorstandsoberin des Evangelischen Diakonievereins: „Deutschland will sich auf die wachsende Zahl an Menschen mit Demenz besser vorbereiten. Dazu hat die Bundesregierung am 1. Juli 2020 die Nationale Demenzstrategie beschlossen. Mit unserer Zusatzqualifikation leisten wir seit Jahren einen wichtigen Beitrag.“

Die nächste Zusatzqualifikation beginnt am 26. April 2021 im Kompetenzzentrum Bildung des Evangelischen Diakonievereins in Berlin-Zehlendorf. Aufgebaut ist die Zusatzqualifikation in drei theoretischen Modulen, die jeweils fünf Tage in Anspruch nehmen und verteilt bis zum 24. September 2021 stattfinden. Ergänzt werden diese durch drei Hospitationstage in einer Pflegeeinrichtung, um das theoretisch erworbene Wissen zu vertiefen. Die Zusatzqualifikation ist gemäß RbP-Registrierung® beruflich Pflegender akkreditiert. Die Kosten liegen bei 1850 Euro, für Mitglieder der Diakonischen Gemeinschaft Berlin-Zehlendorf fallen 1650 Euro an. Anmeldungen sind ab sofort möglich bei Jennifer Sariökmen unter E-Mail schreiben oder telefonisch unter 030/809970-417. Fachliche Fragen beantwortet Diakonie-schwester Gabriele Kuhnt per eMail: E-Mail schreiben oder telefonisch unter 030/80 99 70-463. Weitere Informationen und Anmeldung hier


Zurück

Archiv

Aktuelle Nachrichten


Do 10. Juni 2021
Hessens erste Pflegeberufeschule

Mi 12. Mai 2021
Tag der Pflege

Do 29. April 2021
Weitere Amtszeit am Kreiskrankenhaus Rotenburg a. d. Fulda

Nachrichten-Archiv...

Volltextsuche

×

×