Zercur Geriatrie® ist die relevante fachspezifische Weiterbildung für die Pflegenden in der Geriatrie

Di 27. Oktober 2020

Die Kooperation zwischen dem Ev. Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. und dem Bundesverband Geriatrie zieht erfolgreiche Bilanz: Das Projekt hat Maßstäbe gesetzt für die Pflegenden in der Altersmedizin.

Vor zehn Jahren schlossen der Ev. Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. und der Bundesverband Geriatrie eine Kooperation zur Entwicklung und Einführung einer Fachweiterbildung Pflege (FWB). Heute wird deutlich, dass das Projekt äußerst erfolgreich war und im wahrsten Sinne des Wortes Maßstäbe gesetzt hat.

Angesichts der besonderen Anforderungen der Altersmedizin hat sich Zercur Geriatrie für die beruflich Pflegenden als die zentrale Weiterbildung in der Praxis etabliert. „Mit unserer Kooperation zur Entwicklung der Fachweiterbildung Pflege wollten wir die hohen Qualitätsstandards in der Geriatrie sicherstellen und den in der Praxis tätigen Pflegekräften eine fachspezifische Weiterbildung an die Hand geben“, verdeutlicht Andrea Kuphal als verantwortliches Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Geriatrie e.V. die Ziele der Kooperation. „Heute bieten wir ein modular aufgebautes Weiterbildungsprogramm an, welches alle zentralen Themen im Bereich der Geriatrie umfasst und praxisrelevant vermittelt“, ergänzt Oberin Constanze Schlecht vom Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V.

Dafür ist zunächst innerhalb von fünf Jahren die Teilnahme an verschiedenen Pflicht- und Wahlmodulen im Umfang von 520 Stunden verpflichtend. Diese Kurse bei lizensierten Bildungsanbietern sind für dreijährig examinierte Angehörige der Pflegeberufe gedacht. Im Anschluss wird zunächst eine Facharbeit über ein Patienten-Fallbeispiel geschrieben, die durch eine mündliche Prüfung komplettiert wird.

Der Startschuss für die FWB Pflege wurde 2010 gegeben, nachdem bereits seit mehreren Jahren erfolgreich ein Basiskurs Zercur Geriatrie vom BV Geriatrie etabliert worden war. Die Weiterbildung war inhaltlich und vom zeitlichen Umfang als spezielle Erweiterung im Bereich der Pflege gedacht.
Bis heute haben über 1.300 Pflegekräfte an der FWB teilgenommen und davon über 430 die Abschlussprüfung erfolgreich absolviert. Über 1.000 Teilnehmer*innen aus der Pflege erhielten außerdem die Bescheinigung über 180 Stunden curriculare geriatriespezifische Zusatzqualifikation gemäß OPS 8-550 und OPS 8-98a.

Die Geschäftsstelle der Fachweiterbildung, über die die administrative Verwaltung der Teilnehmer*innen und die Organisation der Weiterbildung erfolgt, ist beim Bundesverband Geriatrie in Berlin angesiedelt. Nach der erfolgreichen Konzeption und der Etablierung in der Praxis steht zukünftig die kontinuierliche Anpassung an die sich verändernde Versorgungslandschaft im Fokus.

Darüber hinaus hat der Bundesverband Geriatrie seit 2017 unter dem Dach von Zercur für den therapeutischen Bereich des interdisziplinären, multiprofessionellen Teams eine geriatriespezifische Weiterbildung entwickelt, die in der „Tradition“ der Fachweiterbildung Pflege steht und dieses Konzept auf die weiteren Berufsgruppen überträgt. Der Ausbau um weitere zielgruppenspezifische Angebote ist geplant.


Zurück

Archiv

Pressemitteilungen


Do 12. November 2020
"Eine Rampe wäre gut..."

Mi 7. Oktober 2020
Diakonische Gemeinschaft ist 125

Fr 25. September 2020
Humor hilft heilen

Pressemitteilungen-Archiv...

Volltextsuche

×