Bischof Dröge besuchte die Suppenküche der Paulus-Kirchengemeinde in Zehlendorf

Mo 4. März 2019

Bischof Markus Dröge besuchte die Suppenküche der Evangelischen Paulus-Kirchengemeinde in Zehlendorf, wo Köchinnen unserer Tochter milaa (miteinander leben aber anders) noch bis Ende März montags, mittwochs und freitags von 12 bis 14 Uhr warme Mahlzeiten ausgegeben. Das Angebot richtet sich an wohnungslose Menschen und/oder Menschen mit geringem Einkommen.

Bildunterschrift Bischof Dröge hängte sich auch eine Schürze um, guckte den Köchinnen über die Schulter und half mit, das Essen auszugeben.

Die milaa gGmbH ist u.a. aktiv in der Hilfe für Geflüchtete und betreibt im Bezirk die Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm. Dort wurde im Frühsommer 2017 mit „milaa Abteilung Reinigung/Catering“ ein Projekt innerhalb des sozialen Trägers initiiert. Der Fokus der Tätigkeit der Menschen aus den Heimen liegt bei Catering-Services, einem Interim-Restaurantbetrieb sowie Reinigung. Die Projektleitung der milaa, Diakonieschwester Heike Erpel, organisiert alles rund um die Suppenküche, leitet die Köchinnen an, disponiert den Lebensmitteleinkauf und ist Ansprechpartnerin der rund 20 Ehrenamtlichen vor Ort in der Paulusgemeinde.


Zurück

Pressemitteilungen


Do 21. Februar 2019
Wechsel in der Geschäftsführung im Kreiskrankenhaus Rotenburg

Di 27. November 2018
Experten für Menschen mit Demenz im Krankenhaus

Do 27. September 2018
Neue Wege gegen den Fachkräftemangel

Pressemitteilungen-Archiv...

Volltextsuche

×

BildunterschriftBildunterschrift

×