Doris Horn ...

... fragt sich: Krankenschwester aus Berufung - Diakonieschwester durch Zufall? Sie gibt sich selbst eine Antwort.

*Vor genau 45 Jahren (01.04.1970)* begann ich in Oldenburg meine Ausbildung zur Krankenschwester im Städtischen Krankenhaus – Ausbildungsträger war der Evangelische Diakonieverein.

*Krankenschwester aus Berufung – Diakonieschwester durch Zufall?* Im Rückblick kann ich sagen: auch Diakonieschwester aus Berufung.Zu einer Gemeinschaft gehören, in der christlich diakonische Werte Grundlage und Auftrag sind, in der ich als Person angenommen, unterstützt, gefördert und gefordert werde, hat meinen Lebensweg interessant und reich gemacht. Die tragende Kraft dieser Gemeinschaft habe ich besonders in 11 Jahren Missionseinsatz in Nigeria erfahren.

*Sehr viel hat sich* seit 1970 in der Gesellschaft und auch in der Schwesternschaft verändert. Sich gemeinsam neuen Herausforderungen und Veränderungen zu stellen, gehört zu unserem Auftrag. Gemeinschaft immer neu zu definieren, Neues ausprobieren, andere, auch jüngere Menschen mit auf den Weg nehmen – das macht mir Spaß und bereichert mich.

Oberin Doris Horn | Mülheim | Geboren am: 03.05.1952


Weitere Antworten


alle Antworten...

Volltextsuche

×